Abmahnung U+C für Porno auf redtube Streaming

Geschrieben von: Rechtsanwalt Thilo Zachow, Fachanwalt für IT - Recht, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, TÜV Nord zertifizierter Datenschutzbeauftragter

Veröffentlicht am: 6. Dezember 2013

Seit dem 05.12.2013 erhalte ich eine Vielzahl von Anfragen, die Abmahnungen der “The Archive AG”, versendet durch die Rechtsanwaltsgesellschaft U+C ( Urmann + Collegen) Abmahnungen für Pornos betreffen, welche wohl auf der Internetplattform redube angesehen worden sein sollen. In der Abmahnung wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung sowie die Zahlung von 250,00 EUR gefordert. Als Streitwert werden 1.080,50 EUR angegeben. 1.000 EUR für die Unterlassung, 15,50 EUR fiktive Lizenzgebühr und 65 EUR Kosten für die Anschlussinhaberermittlung.

Auch wenn die Forderung von 250 EUR übersichtlich erscheint, sollte keine voreilige Zahlung oder Abgabe einer Unterlassungserklärung erfolgen, da die Kanzlei für Mehrfachabmahnungen verschiedener Titel bekannt ist. Ich biete hierfür entsprechende Pauschalpreise an.

abgemahnte Werke:
“Hot Stories”

“Amanda´s Secrets”

“Dream Trip”

“Glamour Show Girls”

“Miriam´s Adventures”
Rechteinhaber:
The Archive AG

abmahnende Kanzlei:

U+C

Profitieren Sie von meiner Erfahrung aus über 1.800 bearbeiten Abmahnungen!

Über den Author:

Ich bin Fachanwalt für IT-Recht sowie Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und habe mich auf das IT-Recht (Fachanwaltslehrgang), Internetrecht und damit zusammenhängend auf das Markenrecht, Urheberrecht und Medienrecht (Fachanwaltslehrgang) sowie Wettbewerbsrecht spezialisiert. Ich bin seit dem April 2009 Partner eines social media Unternehmens und Inhaber des Onlineportals www.aa13.info. Der TÜV Nord hat mich als Datenschutzbeauftragter (TÜV) zertifiziert. Ihr Rechtsanwalt Thilo Zachow Dresden - 7 Tage - 24 h. 0351 21066970

Hinweis

  1. Rechtsanwalt Thilo Zachow  Dezember 12, 2013

    Ich habe gestern einen Mandanten in meinem Büro begrüßt, welcher eine E-Mail mitbrachte, die ähnlich wie die Abmahnung der Rechtsanwälte U+C gestaltet war und deren Absender angeblich U+C sein soll. Bemerkenswert ist jedoch, dass die Urheberrechtsverletzung am 22.12.2013 begangen worden sein soll. Dies würde voraussetzen, dass Zeitreisen möglich sind. Es handelt sich um eine Spammail, welche vermutlich losgetreten wurde, um die Server und Infrastruktur der Rechtsanwälte U+C lahmzulegen. Mit Erfolg. Die Mail ist im leicht holprigen deutsch geschrieben und ist daran zu erkennen, dass keine Schadensersatzansprüche beziffert und eine Unterlassungserkärung nicht beigefügt ist. Vorsicht ist dennoch geboten, da Abmahnungen per E-Mail zulässig sind.
    Profitieren Sie von meiner Erfahrung aus über 1.800 bearbeiten Abmahnungen!

  2. Rechtsanwalt Thilo Zachow  Dezember 13, 2013

    Also wenn es in dem Tempo weitergeht machen wir dieses Jahr noch die 200 voll.