Chaos Computer Club warnt vor Sicherheitslücken im elektronischen Personalausweis

Geschrieben von: Rechtsanwalt Thilo Zachow, Fachanwalt für IT - Recht, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, TÜV Nord zertifizierter Datenschutzbeauftragter

Veröffentlicht am: 25. November 2013

Der Chaos Computer Club warnt in der MultiMedia und Recht aktuell 11/2013 vor Sicherheitslücken beim elektronischen Personalausweis. Technik und mangelnde Aufklärung seien hierfür verantwortlich. Es gäbe keine dauerhaft wirksame Verschlüsselung. Zudem sei der Hinweis des Bundesministeriums des Inneren, das eine regelmäßige Aktualisierung des Betriebssystems und ein aktuelles Virenprogramm sowie eine Firewall seien zum Schutz ausreichend, nicht zutreffend, da moderne Schadsoftware nicht erkannt werde und elektronische Transaktionen manipuliert werden können. Der elektronische Personalausweis könne nicht vor manipulierten Browsern schützen. Das BKA hat dies bestätigt.

Profitieren Sie von meiner Erfahrung aus über 1.800 bearbeiten Abmahnungen!

Ihr Rechtsanwalt

Thilo Zachow
Dresden, 7 Tage – 24h, 0351 21066970

Über den Author:

Ich bin Fachanwalt für IT-Recht sowie Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und habe mich auf das IT-Recht (Fachanwaltslehrgang), Internetrecht und damit zusammenhängend auf das Markenrecht, Urheberrecht und Medienrecht (Fachanwaltslehrgang) sowie Wettbewerbsrecht spezialisiert. Ich bin seit dem April 2009 Partner eines social media Unternehmens und Inhaber des Onlineportals www.aa13.info. Der TÜV Nord hat mich als Datenschutzbeauftragter (TÜV) zertifiziert. Ihr Rechtsanwalt Thilo Zachow Dresden - 7 Tage - 24 h. 0351 21066970