Abmahnung Deutscher Konsumentenbund e.V. “Preisangabenverordnung”

Geschrieben von: Rechtsanwalt Thilo Zachow, Fachanwalt für IT - Recht, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, TÜV Nord zertifizierter Datenschutzbeauftragter

Veröffentlicht am: 24. November 2012

Der Deutsche Konsumentenbund e.V. aus Hessisch Lichtenau versendet selber Abmahnungen und klagt, vertreten durch die Rechtsanwälte Look Stengelin Schmidt aus Königslutter, auf Unterlassung, hier “fehlende Grundpreisangabe/PAnGV UWG”. In der Klage wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und die Zahlung von 267,77 EUR verlangt. Mein Mandant, ein Fahrradteilezubehörhändler, hat nach seinen Bekunden vorab jedoch keine Abmahnung erhalten.

abgemahnter Vorwurf:
fehlende Grundpreisangabe PAngV Wettbewerbsrecht
Abmahnender:
Deutscher Konsumentenbund e.V.
Prozessbevollmächtigte im Klageverfahren:
Look Stengelin Schmidt Rechtsanwälte Notarin

Profitieren Sie von meiner Erfahrung aus über 1.700 bearbeiten Abmahnungen!

Ihr Rechtsanwalt

Thilo Zachow
Dresden, 7 Tage – 24h, 0351 0351 21066970

Über den Author:

Ich bin Fachanwalt für IT-Recht sowie Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und habe mich auf das IT-Recht (Fachanwaltslehrgang), Internetrecht und damit zusammenhängend auf das Markenrecht, Urheberrecht und Medienrecht (Fachanwaltslehrgang) sowie Wettbewerbsrecht spezialisiert. Ich bin seit dem April 2009 Partner eines social media Unternehmens und Inhaber des Onlineportals www.aa13.info. Der TÜV Nord hat mich als Datenschutzbeauftragter (TÜV) zertifiziert. Ihr Rechtsanwalt Thilo Zachow Dresden - 7 Tage - 24 h. 0351 21066970