Waldorf Frommer Abmahnung für Twentieth Century

Geschrieben von: Rechtsanwalt Thilo Zachow, Fachanwalt für IT - Recht, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, TÜV Nord zertifizierter Datenschutzbeauftragter

Veröffentlicht am: 16. März 2016

Wieder einmal wurde  mir eine Abmahnung der Kanzlei Waldorf Frommer für die Twentieth Century Fox Home Entertainment Germany GmbH (was für ein langer Firmenname) für den Spielfilm “The Secret Service” am 11.03.2016 in Dresden zur Überprüfung vorgelegt.

Es ist – wie immer – eine Frage des Einzelfalls wie reagiert wird. Gerade die Urteile aus des Bundesgerichtshofs vom 11.06.2015 (Tauschbörse I-III) lassen jedoch die Abgemahnten hoffen, wenn mehrere Personen den Anschluss zur konkreten Zeit nutzten.

Der BGH stellte diesen drei Urteilen von 11.06.2015 (Tauschbörse I-III) fest , dass zwar zunächst eine tatsächliche Vermutung gegen den Anschlussinhaber besteht. Dies sei aber nur dann so, wenn keine andere Person zum Zeitpunkt der Urheberrechtsverletzung den Anschluss nutzte. Der Anschlussinhaber hat dann aber eine sekundäre Darlegungslast. Der Anschlussinhaber muss also vortragen, wer den Anschluss konkret benutzte und was die Antworten auf die Nachfrage des Anschlussbesitzers waren. Es geht also, wenn der Anschlussinhaber nur genau genug arbeitet. Also ab zum versierten Anwalt!

Über den Author:

Ich bin Fachanwalt für IT-Recht sowie Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und habe mich auf das IT-Recht (Fachanwaltslehrgang), Internetrecht und damit zusammenhängend auf das Markenrecht, Urheberrecht und Medienrecht (Fachanwaltslehrgang) sowie Wettbewerbsrecht spezialisiert. Ich bin seit dem April 2009 Partner eines social media Unternehmens und Inhaber des Onlineportals www.aa13.info. Der TÜV Nord hat mich als Datenschutzbeauftragter (TÜV) zertifiziert. Ihr Rechtsanwalt Thilo Zachow Dresden - 7 Tage - 24 h. 0351 21066970