Dresden – Waldorf Frommer erhöht auf 915 EUR

Geschrieben von: Rechtsanwalt Thilo Zachow, Fachanwalt für IT - Recht, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, TÜV Nord zertifizierter Datenschutzbeauftragter

Veröffentlicht am: 8. April 2016

Die Kanzlei Waldorf Frommer erhebt in den Abmahnungen für Warner Bros. nunmehr 700 EUR Schadensersatz und 215 EUR Aufwendungsersatz für die Anwaltskosten. Dies ergbit nun die neue Summe von 915 EUR. Vorher waren es 815 EUR aufgeteilt in 600 EUR Schadensersatz und 215 EUR Schadensersatz.

Zur derzeitigen Lage der Rechtsprechung der Haftung des Anschlussinhaber verweise ich auf meinen Artikel Haftung für Filesharing nach Tauschbörse I, II und III – Entscheidungen des BGH .

 

Über den Author:

Ich bin Fachanwalt für IT-Recht sowie Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und habe mich auf das IT-Recht (Fachanwaltslehrgang), Internetrecht und damit zusammenhängend auf das Markenrecht, Urheberrecht und Medienrecht (Fachanwaltslehrgang) sowie Wettbewerbsrecht spezialisiert. Ich bin seit dem April 2009 Partner eines social media Unternehmens und Inhaber des Onlineportals www.aa13.info. Der TÜV Nord hat mich als Datenschutzbeauftragter (TÜV) zertifiziert. Ihr Rechtsanwalt Thilo Zachow Dresden - 7 Tage - 24 h. 0351 21066970